Tattoo Waxing

Haarentfernung mit Warmwachs

zur Vorbereitung eines Tattoos

Die ideale Vorbereitung vor einer Tätowierung

Die Tattoo Waxing Behandlung (Peeling-Haarentfernung-Feuchtigkeitsmaske) wird 3-4 Tage vor dem Stechen angewendet, sodass der Tätowierer auf einer gesunden und glatten Hautoberfläche arbeiten kann. Das Waxing ist zudem Hautschonend und die Haut bleibt viel länger glatt als nach einer Rasur.

Um die Haut zu bearbeiten, muss ein Tätowierer sonst die Haare vor der Tätowierung trocken abrasieren. Durch diese Trockenrasur, wird die Haut vor dem Stechen gereizt. Dies führt nach dem Tätowieren zu lästigen und stechenden Haarstoppeln, die auf der frisch tätowierten Haut zu Reizungen wie Entzündungen, Brennen und Juckreiz führen.

Beim Waxing wird das Haar mit der Haarwurzel entfernt, somit ist gewährleistet, dass die Haut rund vier Wochen glatt bleibt und die Härchen spürbar feiner nachwachsen, ohne Stoppeln zu bilden. Durch das Waxing wird das Tätowieren viel angenehmer.

Eine Waxingbehandlung ist für tätowierte Haut die bequemste Haarentfernungsmethode, sie beschädigt das Tattoo nicht und schont zudem die Haut. Ein Waxing hat keinen negativen Einfluss auf die Farbe oder Qualität des tätowierten Motivs. Sobald die frisch tatöwierte Haut völlig abgeheilt ist, kann sofort wieder mit einem regelmäßigen Waxing begonnen werden.

Nähere Infos coming soon